Aug 27

Google Chrome 37 und die unscharfe Schrift

Hey,
gestern Abend gab es ein Update für den Browser von Google. Jetzt ist er in der Version 37 Verfügbar.
Neben diversen schließen von Sicherheitslücken wurde auch die Schriftdarstellung geändert.
Bis jetzt wurde das GDI Schriftrendering eingesetzt und diese entfällt nun und dafür kommt Direct Write zum Einsatz. Direct Write soll den Vorteil haben, dass bei Höheren Auflösungen die Schriftdarstellung glatter ist.

Nunja, obwohl ich mit 1900×1080 ein „relativ“ gute Auflösung habe, wirkte die Schrift bei mir nach dem Update sehr Matschig. Nicht auf jeder Seite, aber bei vielen.

Ashampoo_Snap_2014.08.27_06h49m14s_001_

Sieht nicht wirklich scheeeee aus.

Man kann aber DirectWrite deaktivieren. Wie geht das? Ganz einfach. In die Adressleiste gibt man folgendes ein:
chrome://flags/
und deaktiviert die Schriftartendarstellung.

 

 

 

 

 

Chrome/Flag

Relativ weit oben befindet sich die Option um DirectWrite zu deaktivieren. Das Feld sollte grau sein. Dann ist DirectWrite noch aktiv. Bei einem klickt auf Aktivieren wird es deaktiviert. Klingt ein wenig verwirrend ist aber leider sei. Das hat Google unschön gelöst. Das sieht dann so aus:

 

 

 

Hat man nun DirectWrite deaktiviert, sollte die Schrift wieder wie gewohnt dargestellt werden.Direct Write

Optimale Darstellung

 

 

 

 

 

 

 

Nur mal so als Randbemerkung. Google Chrome gibt es jetzt auch in einer 64bit Version. Diese muss man aber „noch“ manuell herunterladen:
https://www.google.com/chrome/browser/?platform=win64

Ich hoffe, der Beitrag kann dem einen oder anderen ein wenig helfen.

Gruß

1 Kommentar

    • Jojo on 27. August 2014 at 19:55

    geiler Typ! Schreib noch rein, das ein Browserneustart Änderungen bringt^^.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.